Konstituierende Sitzung des Ortsbeirates Beiseförth

Veröffentlicht am 7. Mai 2021 um 05:50

Aufgrund der Baumaßnahmen im DGH in Beiseförth fand die Sitzung in Malsfeld im Rathaus statt. Zu Beginn wurde Benjamin Giesen als Ortsvorsteher wiedergewählt. Dies ist ein gutes Zeichen für den Ort. Das aktive und gute Zusammenspiel von Vereinen und politisch verantwortlichen wird so auch in den nächsten Jahren Früchte tragen.

Ach die restlichen Aufgaben wurden einstimmig bei jeweils eigener Enthaltung verteilt. Dr. Ralf-Urs Giesen hat sein Mandat zurückgegeben und Frau Sigrid Giesen ist nachgerückt. So ist, nach dem Ausscheiden von Claudia Kaiser,  auch im kommenden Ortsbeirat eine Frau vertreten.

Ein erster Aufschlag für die 675 Jahrfeier im Jahr 2023 wurde verabschiedet. Eine Arbeitsgruppe aus Vereinen, Kirche und Ortsbeirat soll gegründet werden.

Anschließend wurde ein Antrag der FDP/SPD beschlossen zur Verbesserung der Naherholung in Beiseförth und dem schrittweisen Wiederaufbau des Wanderwegenetzes in Beiseförth. Diesen Antrag konnte ich ausdrücklich begrüßen. Beiseförth war mal Kurort, da werden wir nicht mehr hinkommen aber durch die Corona-Pandemie hat sich ein Hype zum Inlandstourismus entwickelt. Wir liegen mitten in Deutschland, habe sowohl für Wanderer, Wassersportler, Mountainbiker wie auch Radwanderer viel zu bieten. Ein Wiederaufleben der alten Wanderwege, Errichtung eines Wanderparkplatzes auf dem Beisenberg oder die Instandsetzung der Wildsbergbrücke sind hierbei genau die richtigen Eckpunkte um den Tourismus in und Beiseförth neuen Schwung zu geben.

Leider sahen das nicht alle so und eigene Interessen wurden in den Vordergrund gestellt.


«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.

Gratis-Website mit Webador erstellen